Wacholder „Cuppressoceae“

tanztreffen-10-okt-2016-079

Heute möchte ich Euch von eine sehr mystischen Pflanze erzählen. Meistens bin ich im Oktober in den Chiemgauer Alpen und besuche meine Freunde sowie auch die Wacholder-Sträucher. Der Wacholder  gehört zur Gattung der Zypressen. Ich freue mich jedesmal aufs Neue sie wieder anzutreffen.

Wachholder (Cuppressoceae)
Es ist eine Immergrüne und strauchartige Pflanze die die Landschaft in kalten, kargen Wintertagen mit ihren blaugrünen Zweigen und blauschwarzen Beeren verschönert und auflockert.
Standort: Bevorzugt lebt der Wacholder in Almgebieten und Gebirge, wo er eine Höhe von 60 cm und bis zu 12 m erreichen kann. Es gefällt Ihm seine Wurzeln in kargen steinigen Böden zu schlagen. In der Nähe an steinigen Flussufern fühlt er sich sehr wohl besonders wenn dort auch noch die pralle Sonne scheint. Er ist ein Kind des Lichts und benötigt daher sehr viel davon um gut wachsen zu können. Dieser anspruchslose Strauch ist auch in ganz Europa anzutreffen.

tanztreffen-10-okt-2016-058
Er besitzt buschige Zweige mit kleinen 1 cm großen Nadeln die quirlständig angeordnet sind. Diese können sehr unangenehm stechen. Im Frühling trägt er kleine gelbe kleine Blüten die in den Nadelachsen wachsen, aus denen sich später blauschwarze Beeren bilden. Diese Sträucher sind zwei geschlechtlich, daher braucht es immer zwei dieser Sträucher.

rohkost-2016-060

Sammelzeit
Die herrlichen aromatischen Früchtchen können im Oktober geerntet werden. Es ist günstig wenn man Handschuhe dabei hat, da die Nadeln ganz schön unangenehm stechen können.
Der Strauch steht unter Naturschutz. Er ist vom Aussterben bedroht und muss daher geschützt werden.

Geschichte vom Wacholder
Dieser besondere Strauch, galt schon in der Urzeit als eine sehr magische, mystische Schutz- und Ritual-Pflanze. Aus uralten Quellen geht hervor das die Höhlenmenschen das Feuer mit Wacholder Zweigen gelöscht haben und dabei ein wohlriechender Rauch die Höhle als Schutz vor Krankheiten gereinigt hat. Das Fleisch wurde dadurch haltbarer gemacht. Seine würzigen Beeren eroberten später weltweit die Küchen. Heute weiß man, dass das Räuchern von Wacholderzweigen antiseptisch wirkt und Räume von Krankheiten reinigt.

Anwendung
Den Beeren werden harntreibende, blutreinigende, verdaungsfördernde, appetitanregende Eigenschaften zugeschrieben.

rohkost-2016-036

Sie werden für Tee- und Gewürzmischungen verwendet. Es wird betont, den Tee nicht über längeren Zeitraum zu trinken, da die Beeren extrem reizende Wirkung auf die Nieren haben und sie schädigen können.Außerdem werden die Beeren auch als Badezusatz in Form von Wacholder- Öl eingesetzt.

Verwendung in der Rohkost Küche
Mit den Beeren lassen sich hervorragende Gewürzmischungen herstellen. Diese kommen in Rohkostkäse, Suppen und Rohkost-Salate zum Einsatz. Hier habe ich noch ein feines Käserezept (siehe unten).

KäserolleWacholder – Wastl“

 

rohkost-2016-102

 

 

Gewürzmischung

Zutaten                                                                                                                                                                    1EL Wacholder
1 EL Pfeffer
½ TL Rosmarin
½ TL Dost (Wilder Oregano)
¼ TL Thymian
1 TL Schabziegerklee
1 TL Selleriepulver
Zubereitung

Alles kurz im Mörser zerstoßen oder im
Personal Blender ganz kurz im Pulsverfahren zerkleinern.
In ein Glas abfüllen und dunkel aufbewahren.

Cashewkäse                                                                   schnitt-kaese-015

Zutaten
200g Cashewnüsse (über Nacht einweichen)
1/3 TL Gersten Miso
Saft 1 -2 Zitronen
Salz
Zubereitung
Die Cashewnüsse abspülen und mit den restlichen Zutaten in einem leistungsstarken Mixer pürieren. In eine Schüssel geben und 1 Tag bei Zimmertemperatur zum Fermentieren stehen lassen, somit erhält der Käse einen feinen säuerlichen Käse –Geschmack.
Käserolle
Die Käsemasse auf ein Stück Frischhaltefolie geben und mit der Folie einrollen, die Enden zudrehen so ergibt es eine schönen Rollenform. In den Kühlschrank legen und fest werden lassen. Am anderen Tag gibt man bodendeckend die Gewürzmischung nach Wahl auf ein Stück Frischhaltefolie. Dann wälzt man vorsichtig die Käserolle in diesen Gewürzbad bis sie schön bedeckt ist. Es eignen sich auch gut Paprikapulver, Schnittlauch, und alle Pfeffersorten wie auch Kümmel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.