Rohköstlicher Schmuck

Liebe Rohkostfreunde

Geht es Euch auch so, dass Ihr für Eure Lieben noch nicht alle Geschenke zusammen habt? Vor allem was schön aussieht und auchnoch gesund ist. Ich erinnerte mich an frühere Kindertage, als ich Uhren und Ketten aus Zuckerperlen vernaschte, die gab es für 10 Pfennige. Warum den Kindern ob groß oder klein nicht gesunden Knabberschmuck schenken. Aus Nüssen und Trockenfrüchten lassen sich wunderschöne rohköstliche Kostbarkeiten basteln, die man sogar auch noch genießen kann. Etwas veredeln kann man die Ketten aus gepressten Lorbeer-Blättern, die sind schön ledrig und eigen sich schön zum Bemalen.

Falls der Hunger sich meldet, vernascht man einfach seinen Schmuck. Genial oder?
So geht es. Hier für benötigst Du Knopflochgarn (ist stärker als normales Nähgarn) , eine Nähnadel, Trockenfrüchte, wie Beeren, Nüsse, Samen, gepresste Lorbeer-Blätter und etwas Goldfarbe für den Anhänger.
Nun, viel Freude beim Basteln. Wenn Ihr Fragen habt schreibt mir einfach eine E-Mail siehe Kontakt

Ein frohes Fest und ein lichtvolles, fröhliches neues Jahr 2016 wünscht Euch
Astrid

Dez.  2015 081

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.